Tennis

Sie sind hier

Tennis: Ein wenig erfolgreiches Wochenende für die Spielerinnen und Spieler des SV Herbern


Am Samstag (30.06.2018) traten die Damen 40 (4er) beim TC St. Mauritz an. Nachdem die ersten beiden Einzel (Vera Howanietz und Ulla Teigel) jeweils im Matchtiebreak gewonnen wurden, starteten auch Martina Gröne und Caro Schwarz mit einem vielversprechenden Satzgewinn. Beim Spielstand von 4:3 im 2. Satz verletzte sich leider Martina Gröne und musste aufgeben. Das war auch Caro Schwarz nicht verborgen geblieben und hatte sie aus dem Konzept gebracht. Sie verlor ihr Spiel daraufhin im Matchtiebreak. Die durch Verletzungen in dieser Saison ohnehin schon geschwächte Damenmannschaft konnte im Anschluss nur noch ein Doppel stellen, welches leider verloren wurde und eine 2:4 Niederlage bedeutete.

Am Sonntag (01.07.2018) begrüßten die Herren 30 (4er) den DJK GW Amelsbüren auf der heimischen Anlage. In den Einzeln konnte sich lediglich Markus Hohefeld in drei Sätzen gegen seinen Gegner behaupten. Dirk Lütkemeier unterlag in drei, Marcel Börste und Marco Nägeler in zwei Sätzen. Auch die beiden Doppel konnten die Gäste für sich verbuchen, so dass die Herberner eine 1:5 Niederlage einstecken mussten. Da die Herren aus Herbern am letzten Spieltag (kommendes Wochenende) spielfrei haben, beenden sie mit 4:8 Punkten die diesjährige Saison. Der Tabellenplatz 5, und damit auch der Nichtabstieg, dürften gerettet sein.
 
Privat