Fußball

Sie sind hier

Tischtennis: SV Herbern - TTC Bergkamen-Rünthe III 9:3

Der SVH setzt seine Siegesserie gegen TTC Bergkamen-Rünthe III fort und festigt den zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga. Mit 9 zu 3 siegten die Akteure des SVH am Samstag trotz erheblichen Personalmangels, da eine Verlegung seitens des Gastes nicht durchführbar war. Somit fehlten dem SVH an diesem Spieltag die Spieler Bülau, Eidecker, Greve und Schlüter. Die Vorzeichen waren daher denkbar schlecht, doch auch Bergkamen reiste überraschenderweise mit wenigen Stammspielern an, so dass sich der SVH zu Beginn der Partie trotz des Personalmangels einen Punktgewinn erhoffte. Die Partie startete daher auch verheißungsvoll. Mit 3 zu 0 ging der SVH aus den Eingangsdoppeln und legte somit den Grundstein für den Sieg und das, obwohl der SVH jedes einzelne Doppel neu formieren musste, da kein Stammdoppel gestellt werden konnte. Im weiteren Verlauf starteten dann die Einzel. Hier baute der SVH die Führung durch Siege von Alder, Vorspohl und Wenge auf 6:0 aus. Alder und Wenge siegten hierbei deutlich, wobei Vorspohl in den Entscheidungssatz musste. In den folgenden drei Partien konnte Bergkamen auf 6 zu 3 verkürzen. Kelbert sowie die Ersatzspieler Lohmann und Gödeke mussten sich nacheinander und teilweise deutlich geschlagen geben. In der dann folgenden zweiten Einzelrunde stoppten die SVH Akteure den Lauf des Gastes und fuhren den verdienten Gesamtsieg ein. Wiederum waren es Alder, Vorspohl und Wenge, die souveräne Siege für den SVH beisteuern konnten und den SVH Sieg besiegelten. Alle drei Akteure hatten an diesem Samstag maßgeblichen Erfolg an dem überraschenden und deutlichen Sieg. Der SVH hat jetzt eine spielfreie Woche. Anschließend stehen die letzten drei Begegnungen der Hinrunde an, wo als erstes das Derby gegen den Aufstiegsfavoriten TuS Ascheberg ansteht. Anschließend folgen die kleinen Derbys gegen SV Stockum und den Werner SC. Doppel: Alder/Vorspohl 1:0, Wenge/Gödeke 1:0, Kelbert/Lohmann 1:0 Einzel: Alder 2:0, Vorspohl 2:0, Wenge 2:0, Kelbert 0:1, Lohmann 0:1, Gödeke 0:1